18.09.2019

Schuldnerhilfe Köln: Deskalation - Umgang mit aggresiven Ratsuchenden

Köln, 18. September 2019


Zielgruppe:             

Sekretariats- und Beratungskräfte

Beschreibung:      

Überschuldete Ratsuchende befinden sich häufig in einem extremen psychischen Belastungszustand. Dies kann zu konfliktgeladenen Beratungssituationen führen, die von Beraterseite als bedrohlich erlebt und als Gewalt wahrgenommen werden. Das Drohpotential von Ratsuchenden kennt viele Spielarten: provokative Beleidigungen, aggressives Einfordern von bestimmten Maßnahmen, Unterdrucksetzen, bis hin zur impulsiven Androhung bzw. Anwendung körperlicher Gewalt. Die Teilnehmer/ innen lernen die Reaktionsweisen von Menschen in Stresssituationen kennen, um Eskalationsstufen besser einschätzen und passende Deeskalationsstrategien anwenden zu können. Ziel des mit praktischen Übungen verbundenen Seminars ist es, die eigene Handlungskompetenz im Umgang mit aggressiven Ratsuchenden zu erweitern und das eigene Stressmanagement zu stärken.

Es geht u.a. um folgende Themen:

  • Frühzeitiges Erkennen von gewalttätigen Situationen
  • Formen der Aggression
  • Deeskalationsmöglichkeiten
  • Das eigene Stressmanagement
  • Verhalten im Notfall
  • Praxisreflexion, Fallbeispiele

 

Datum und Uhrzeit:

18.09.2019, 10.00 Uhr – 17:00 Uhr

 

Ort:                      
Köln

 

Referentin:             

Karoline Roshdi, Kriminalpsychologin, Darmstadt

 

Kosten:               

120,00 € inkl. Mittagessen

 

Anmeldung:    

Bis zum 20.08.2019 über die Webseite der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung NRW

 

Veranstalter:

Schuldnerhilfe Köln gGmbH

Rückfragen beantwortet Frau Häusler, Tel: (0221) 34 61 40, info@schuldnerhilfe-koeln.de