12.11.2018

FSB Bremen: Unterhaltsrecht in der Schuldner- und Insolvenzberatung

Bremen, 12. November 2018


Was

Unterhaltsrechtliche Fragestellungen spielen in vielen Fallkonstellationen im Rahmen der Beratung überschuldeter Verbraucher/Innen eine Rolle. Die Geltendmachung von Unterhalt führt zur Vermeidung der Inanspruchnahme von Unterhaltsvorschuss und Sozialleistungsträgern. Im Beratungsalltag müssen Berater/Innen Unterhaltstatbestände und Grundsätze des Unterhaltsrechts kennen und benötigen tiefer gehende Kenntnisse in Bezug auf die Überschuldungssituation und das Insolvenzverfahren. Die Veranstaltung liefert - Eine Einführung in Unterhaltstatbestände und Grundsätze des Unterhaltsrechts - Informationen über Überschuldung im Unterhaltsrecht - Informationen über die unterhaltsrechtliche Behandlung von Verbindlichkeiten - Informationen zur Mangelfallberechnung - Hinweise zu den Obliegenheiten im Unterhaltsrecht - Informationen zu Pfändungen in den Vorrechtsbereich In der Veranstaltung werden die in der Beratungspraxis typischen Fallkonstellationen bearbeitet. Eigene Fallbeispiele können gerne eingebunden werden, wenn sie bis spätestens drei Wochen vor der Veranstaltung eingereicht werden.

Durch wen

Katja Immel, Rechtsanwältin und Schuldnerberaterin

Für wen

Die Veranstaltung richtet sich an Schuldner- und Insolvenzberatungskräfte und andere Beratungskräfte in der sozialen Arbeit.

Wo

DPWV, Außer der Schleifmühle 55-61, 28203 Bremen

Wann

12.11.2018 von 9:15 bis 16:15 Uhr

Kosten

Mitglieder des FSB 120 Euro/ Nichtmitglieder 168 Euro

 

Veranstalter

Fachzentrum Schuldenberatung Bremen e. V.

 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf der Seite des FSB Bremen.